SPD-Ortsverband in jungen Händen

Presse


Gut aufgestellt: SPD-OV-Vorsitzende Kerstin Schanzer (v.m.) und ihre Stellvertreterin Frauke Ritzinger (v.l.)

Kerstin Schanzer ist neue Ortsvorsitzende - Rückblick auf ereignisreiches Jahr – Grußwort von MdL Ruth Müller

Niederaichbach. Am Sonntag veranstaltete der SPD-Ortsverband (OV) im Gasthof Kirchenwirt seine Jahresversammlung. Auf der Tagesordnung standen auch die turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstandes sowie der Delegierten für verschiedene Gremien. Vorsitzender Gerhard Langner eröffnete und moderierte die Versammlung.
 

In seinem Rechenschaftsbericht ging Langner auf zahlreiche Aktivitäten des Ortsverbandes im abgelaufenen Jahr ein. Unter anderem berichtete er von diversen örtlichen und überörtlichen parteilichen und gesellschaftlichen Veranstaltungen, an denen sich der OV beteiligte. Ein Highlight war einmal mehr das alljährliche Grillfest, große Resonanz fanden aber auch wieder die Nikolausaktion in der Vorweihnachtszeit und der Infostand zur Bundestagswahl. Außerdem beteiligte man sich an Schieß- und Kegelturnieren, am Volksfest und an der vorangegangenen Bierprobe. Anschließend blickte Langner auf die vergangenen 20 Jahre seiner Vorstandstätigkeit zurück. Besonders in Erinnerung geblieben sind ihm die 30-Jahr-Feier mit Ehrengast Franz Maget, die regelmäßigen Kegelabende, die jährlichen Nikolaus- und Rote-Eier-Aktionen, und viele weitere Events. Außerdem freue es ihn, dass von der SPD die gesamte Zeit über drei Gemeinderäte und großteils sogar der zweite Bürgermeister gestellt werden konnten, so der Vorsitzende. „Doch nun ist es an der Zeit, die Führungsposten in junge Hände zu legen. Die Zukunft gehört den Jungen“, verdeutlichte Langner seinen Entschluss, nicht mehr für eine Wiederwahl als Vorsitzender zur Verfügung zu stehen. So richtete er seinen Dank an alle Helfer und Unterstützer, die dem Verein allzeit zur Seite standen und engagiert mit Leben erfüllten. Danke sagte er auch seinen Vorstandskollegen, die sich konstruktiv und voller Elan dafür einsetzten, dass die Arbeit des OV kontinuierlich und erfolgreich von statten gehen konnte. Zum Abschluss seiner Ausführung ehrte der Vorsitzende Lydia Haseneder für ihre 20-jährige aktive Mitarbeit im Führungsteam des Ortsvorstandes und überreichte als Anerkennung eine Urkunde.
Im Anschluss legte Kassier Hans Haselbeck den Haushalt des OV detailliert dar. Revisor Josef Haseneder, der zusammen mit Reinhold Huber die Kasse geprüft hatte, bestätigte eine korrekte und lückenlos nachvollziehbare Kassenführung und empfahl die Entlastung der Vorstandschaft. Dem entsprach man einstimmig.

MdL Ruth Müller betonte in ihrem Grußwort, dass sie gerne den Kontakt zu den Ortsgruppen und so auch zum Niederaichbacher OV pflege. Den nicht mehr zur Wahl zur Verfügung stehenden Mitgliedern Gerhard Langner und Hans Haselbeck dankte sie für ihr langjähriges Engagement mit den Worten: „Für euch war der Dienst an der Demokratie selbstverständlich. Ihr habt den Werten der SPD ein Gesicht gegeben“. Anschließend ging die Kreisvorsitzende auf die aktuellen Schwerpunkte der SPD in den Bereichen Wohnen, Bildung, Familie, Gesundheit und Pflege ein und berichtete auch aus ihrer Arbeit im Bayerischen Landtag.

Auch Bezirkstagskandidat Udo Egleder dankte dem SPD-Ortsverband und speziell Gerhard Langner und Hans Haselbeck für ihr Engagement. Außerdem berichtete er über verschiedene Maßnahmen, die in die Zuständigkeit des Bezirkes fallen, und ging dabei besonders auf die Bereiche Wiedereingliederungshilfe, Krankenhäuser, Kultur und Brauchtumspflege sowie schulvorbereitende Einrichtungen ein.

MdL Ruth Müller übernahm anschließend die Wahlleitung für die turnusmäßigen Neuwahlen. Hierbei wurden Kerstin Schanzer als Vorsitzende, Frauke Ritzinger als deren Stellvertreterin, Lutz Unverzagt als Kassier, Anja Unverzagt als Schriftführerin, Lydia Haseneder und Hans Haselbeck als Beisitzer, sowie Reinhold Huber und Josef Haseneder als Revisoren jeweils einstimmig gewählt. Das Amt der Organisationsleiter übernehmen künftig Gerhard Langner und Sabine Unverzagt. Zur Delegierten für die Unterbezirkskonferenz wurde Lydia Haseneder (Ersatz: Kerstin Schanzer) bestimmt, für die Kreiskonferenz Kerstin Schanzer (Ersatz: Frauke Ritzinger), für die Bundeswahlkreiskonferenz Lutz Unverzagt, und für die Aufstellungskonferenz zur Europawahl 2019 Lutz Unverzagt (Ersatz: Lydia Haseneder).

Die neugewählte Vorsitzende Kerstin Schanzer dankte den Mitgliedern auch namens der gesamten Vorstandschaft für das entgegengebrachte Vertrauen und betonte: „Wir bleiben weiterhin ein tolles Team“. Außerdem dankte sie den beiden ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Gerhard Langner und Hans Haselbeck und überreichte ihnen als Zeichen der Anerkennung ein Präsent. Weiter gab sie einen Ausblick auf Termine im Jahr 2018, darunter das eigene Gartenfest am 29. April, das Volksfest ab 3. Mai, sowie die Vorbereitung der kommenden Landtags- und Bezirkstagswahl. Abschließend dankte sie dem Unabhängigen Bürgerblock (UBB) für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und zeigte sich überzeugt: „Das klappt bestimmt mit dem neuen SPD-Team genauso gut“.

 
 

Counter

Besucher:1097939
Heute:15
Online:1
 

WebsoziCMS 3.7.1.9 - 001097939 -

Termine

Alle Termine öffnen.

12.12.2018, 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Kreisausschuss

Alle Termine

 

Wetter